Achtung

 

Die Verbandsjugendvollversammlung am 31.03.2018 fällt aus.

Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

Sobald es einen gibt, werden wir es hier ankündigen

 

Dillenburg / Wetzlar. Am zweiten Adventwochenende fanden die letzten Spiele der Herbstsaison der Sektion E-Dart des Hessischen Dart Verbandes statt. Viele Entscheidungen fielen erst am letzten Spieltag der Runde.

In der Hinrunde noch ungeschlagen gaben die Spieler vom DC Hedderich im letzten Spiel erstmals die Punkte aus der Hand und mussten sich dem Team Time to play the Game geschlagen geben. Die Meisterschaft in der Bezirksoberliga wurde dadurch jedoch nicht gefährdet. Mit vier Punkten Vorsprung holte der DC Hedderich wie bereits in der Frühjahrssaison vor dem Team Blackout den Meistertitel. Auf dem dritten Platz folgt das Team vom Bistro Ilios 1. Absteigen aus der Bezirksoberliga wird der Aufsteiger der Frühjahrsrunde Darts on Fire mit nur drei erzielten Punkten.

Bezirksoberliga

     

Team

Sets

Legs

Punkte

DC Hedderich

132 : 60

297 : 158

18

Blackout

108 : 84

252 : 219

14

Team Bistro Ilios 1

100 : 100

247 : 245

10

Time to play the Game

87 : 113

215 : 266

8

Hüttenschänke 1

90 : 110

225 : 266

7

Darts on Fire

75 : 125

205 : 287

3


Razors Edge aus Fischelbach hat mit nur einem abgegebenen Punkt die Bezirksliga Dillenburg dominiert und steigt verdient in die Bezirksoberliga auf. Midde druff konnte im letzten Spiel den Heimvorteil nicht ausnutzen und verlor gegen die Spieler von Game Over. Die Haigerseelbacher sicherten sich damit den zweiten Platz der Liga. Clan MacLeod erreichte den vierten Platz und wird nach 20 Jahren Teilnahme am Ligabetrieb nächstes Jahr nicht mehr melden. Absteigen aus der Bezirksliga wird This is Sparta.

Bezirksliga Dillenburg

 

 

 

Team

Sets

Legs

Punkte

Razors Edge

114 : 66

264 : 172

19

Game Over

102 : 78

233 : 191

14

Midde druff

98 : 82

230 : 201

12

Clan MacLeod

99 : 81

231 : 198

10

Raiders

65 : 115

166 : 262

5

This Is Sparta

62 : 118

160 : 260

0

Einen Durchmarsch in der A-Liga Dillenburg legte das Team der Steckeschmeisser 1 hin. Als Aufsteiger der Frühjahrsrunde konnten sich die Spieler aus Allendorf den ersten Platz mit einem Punkt vor den Dudes sichern. Die Dart Angels erreichten Platz 3. Durch einen Sieg am letzten Spieltag kamen die Triple Hunters noch vor das Team Trockene Kehlen, die dadurch in der nächsten Saison in der B-Liga starten werden.
DC drei vorbei wurde mit nur einem Punkt Vorsprung Meister der B-Liga Dillenburg. Das Team der DC Dart Fighters holte am letzten Spieltag beim Drittplatzierten, den Olympus Dartern, nur einen Punkt. Die Horse Creek Fighters retten sich bei drei Punkten nur durch ein besseres Set-Verhältnis auf den fünften Platz vor dem Team Yes we can oder ach ned, die ebenfalls mit drei Punkten aus der B-Liga absteigen.
In der C1-Liga Dillenburg trennt die drei Erstplatzierten jeweils nur ein Punkt. Der SV 1926 Eisemroth holte sich mit zwei Punkten aus dem letzten Spiel den ersten Platz der Liga, gefolgt von den DARTinatoren und dem Team DC Wilde Feger. Team Ilios 2 und the BIG DART THEORY konnten je nur zwei Punkte erringen. Das Team Ilios 2 aus Burg kam mit dem besseren Set-Verhältnis auf den fünften Platz.
Nur an einem Abend konnten die Spieler vom Team Dynamo Dosen Dart die Punkte nicht für sich verzeichnen und wurden ungefährdet mit 18 Punkten Sieger der C2-Liga Dillenburg. Los Diablos und die Crash Darter folgen mit je 13 Punkten auf den Plätzen. Das bessere Set-Verhältnis sichert Los Diablos den zweiten Platz.

 

Team

Sets

Legs

Punkte

A-Liga Dillenburg

     

DC Steckeschmeisser 1

115 : 65

266 : 169

17

Die Dudes

117 : 63

265 : 189

16

Dart Angels

88 : 92

222 : 221

11

SpitzenKiller

77 : 103

202 : 248

7

DC Triple Hunters

76 : 104

204 : 243

5

Trockene Kehlen

67 : 113

170 : 259

4

       

B-Liga Dillenburg

     

DC drei Vorbei

124 : 56

271 : 165

18

DC Dart Fighters

113 : 67

254 : 174

17

Olympos Darter

95 : 85

222 : 207

10

Wilde Winkeldarter

79 : 101

207 : 234

9

Horse Creek Fighters

71 : 109

185 : 245

3

Yes we can oder ach ned

58 : 122

161 : 275

3

       

C1-Liga Dillenburg

     

SV 1926 Eisemroth

112 : 68

255 : 178

17

DARTinatoren

124 : 56

272 : 152

16

DC Wilde Feger

108 : 72

243 : 189

15

DC Grüner Ecorial

77 : 103

193 : 231

8

Team Ilios 2

63 : 117

162 : 264

2

the BIG DART THEORY

56 : 124

160 : 271

2

       

C2-Liga Dillenburg

     

Dynamo Dosen Dart

115 : 49

249 : 138

18

Los Diablos

94 : 70

216 : 170

13

Crash Darter

90 : 74

204 : 177

13

DC Jägi

90 : 74

214 : 176

10

DC Steckeschmeisser 2

71 : 93

184 : 206

6

The No Names

0 : 100

0 : 200

0

 

Die Ausreisser können am letzten Spieltag mit einem Sieg über das Team DC SKULL diese noch vom ersten Tabellenplatz ablösen und sich den Meistertitel in der Bezirksliga Wetzlar sichern. Nach dem Aufstieg in der Frühjahrsrunde konnten sich die Darter vom DC Schlitz 15 auf den dritten Platz spielen. Auf dem Abstiegsplatz landete der DC Nightmare.

Bezirksliga Wetzlar

     

Team

Sets

Legs

Punkte

Die Ausreisser

107 : 73

244 : 186

17

DC SKULL

109 : 71

255 : 182

16

DC Schlitz 15

82 : 98

202 : 234

9

Jungle Hunter

82 : 98

204 : 231

8

Triple Mixed

86 : 94

211 : 230

6

DC Nightmare

74 : 106

189 : 242

4

Im Frühjahr noch abgestiegen geben die Gryzzlys 1 in der A1-Liga Wetzlar nur einen Punkt ab und werden damit Meister der Liga. Auf Platz 2 steht das Team Ice Age gefolgt von den Asslarer Engeln. Dem Team der DT Warriors fehlen bei Punktgleichheit acht Sätze auf den DC Fragezeichen auf dem fünften Platz.
Die A2-Liga Wetzlar gewinnen die VulkanDarter, die insgesamt nur 31 Sätze abgegeben haben, vor dem Team Resch misch net uff!!! Auf Platz 3 stehen die Darter vom Promilleweg. Schlusslicht dieser Liga werden die im Frühjahr aufgestiegenen Flying Pfeffis.
DartWars setzt sich in der B1-Liga Wetzlar durch. DC Asslarer Red Devils folgt vor dem DC Kesse Pfeile. In dieser Gruppe mit sieben Teams konnten die Spieler von Knapp danebich nur drei Punkte erspielen.
Die Blindschleichen werden mit 16 Punkten Meister der B2-Liga Wetzlar. Resch misch nett uff 2 erreichte die gleiche Punktzahl, hat aber ein schlechteres Set-Verhältnis. Auf Platz3 liegen die Pegasus Darter ebenfalls durch ein besseres Set-Verhältnis vor DVG 1. Dem Abstieg in die C-Liga können die Butzbacher Blitzbirnen mit drei Punkten nicht entgehen.
In der C1-Liga Wetzlar, der zweiten Gruppe mit sieben Teams in dieser Saison, siegte das Team Geballte Ladung mit drei Punkten Vorsprung vor den DiTos Sharks. Platz 3 erreichte das Team DC SKULL 2 vor dem Team ohne Namen. Die Hüttenschenke 2 kam mit vier Punkten auf den letzten Platz.

 

Team

Sets

Legs

Punkte

A1-Liga Wetzlar

 

 

 

GRIZZLYs 1

121 : 59

267 : 165

19

Ice Age

94 : 86

230 : 212

12

Asslarer Engel

102 : 78

236 : 196

11

DC Moskitos

91 : 89

223 : 214

8

DC Fragezeichen

68 : 112

174 : 256

5

DT Warriors

64 : 116

175 : 262

5

       

A2-Liga Wetzlar

     

VulkanDarter

141 : 31

303 : 108

18

Resch misch net uff!!!

104 : 68

229 : 175

15

Promilleweg

85 : 95

208 : 223

11

DC Gute Quelle

81 : 99

205 : 236

9

DC Linneser

61 : 119

168 : 267

5

Flying Pfeffis

52 : 112

144 : 248

2

       

B1-Liga Wetzlar

     

DartWars

133 : 83

301 : 207

20

DC Asslarer Red Devils

124 : 92

285 : 229

16

DC Kesse Pfeile

112 : 104

264 : 254

14

Ue-Ei

109 : 107

263 : 247

13

GRIZZLYs 2

109 : 107

259 : 265

11

Hüttenschänke 3

97 : 119

241 : 278

7

Knapp danebich

72 : 144

195 : 328

3

       

B2-Liga Wetzlar

     

Die Blindschleichen

106 : 74

242 : 189

16

Resch misch nett uff 2

102 : 78

236 : 199

16

Pegasus Darter

90 : 82

207 : 198

10

DVG 1

89 : 83

222 : 190

10

Die Zufallstreffer

83 : 97

197 : 231

5

Butzbacher Blitzbirnen

62 : 118

166 : 263

3

       

C1-Liga Wetzlar

     

Geballte Ladung

134 : 82

309 : 213

20

DiTos Sharks

123 : 93

290 : 228

17

DC SKULL 2

119 : 97

274 : 250

13

Team ohne Namen

109 : 107

258 : 259

12

DC Night Shift

111 : 105

266 : 255

10

Hector Crew

92 : 124

235 : 287

8

Hüttenschänke 2

68 : 148

194 : 334

4

 

Dillenburg. Die Sektion E-Dart des Hessischen Dart Verbandes veranstaltete am Freitag den 06. Oktober ein Einladungsturnier. Dort wurden vier Startplätze für die Europameisterschaft 2018 in Slowenien ausgespielt.

Die Sektion E-Dart hat 6 Damen und 8 Herren zu einem Dart-Turnier in das Dillenburger Vereinsheim des Dart Sport Verein Dillenburg eingeladen. Die Teilnehmer wurden durch den erzielten Average der letzten Saison ermittelt.
Zunächst wurden je zwei Gruppen ausgelost und im Modus 501 Master Out bei den Damen und 501 Doppel Out bei den Herren gespielt. Dabei konnten sich bei den Damen Anke Reeh-Hudel und Annette Nicolaus in der ersten Gruppe und Nadine Schnitzer und Desiree Kuntz in Gruppe 2 für die Endrunde qualifizieren. Im folgenden Doppel-KO-Modus setzte sich Desiree Kuntz aus Garbenheim ungeschlagen gegen ihre Mitstreiterinnen durch. Auch Anke Reeh-Hudel, die über die sogenannte Verliererseite ins Finale eingezogen war, konnte daran nichts ändern.
In Gruppe 1 des Herren-Turniers kamen Detlev Zöller mit drei gewonnenen Spielen und Stefan Claas mit zwei Siegen in die nächste Runde. David Klein und Thomas Kuntz sicherten sich in der zweiten Gruppe die weitere Teilnahme am Turnier. Das Finale bestritten Detlev Zöller und Thomas Kuntz, beide spielen beim DC Hedderich in Garbenheim. In dem auf hohem Niveau geführten Spiel konnte sich am Ende Detlev Zöller durchsetzen.
Alle Finalteilnehmer konnten sich am Ende über die Qualifikation für die Europameisterschaft im August 2018 in Slowenien freuen. Mit dieser Qualifikation ist auch ein Startplatz im deutschen Nationalteam möglich, dieses steht aber im Moment noch nicht fest.
Bei dem vor dem Qualifikationsturnier durchgeführtem Warm Up sicherte sich bei 14 Teilnehmern Thomas Kuntz vor David Klein den Turniersieg. Marius Heuser belegte den dritten Platz.

Hallo liebe Vereinsmitglieder,

endlich ist es soweit: In den nächsten Wochen und Monaten erhaltet Ihr von uns Euren persönlichen Deutschen Sportausweis, der zukünftig auch der neue Verbandsausweis für die Sektion E-Dart sein wird.

Die Verteilung der Ausweise (der bis Heute gemeldeten Mitglieder) erfolgt über die Vereine, Turniere, Rankingleiter, JHV´s und Kapitänssitzungen. Ein persönlicher Versand an alle Mitglieder war nicht möglich, da viele uns nicht Ihre aktuelle Adresse mitgeteilt bzw. bei uns geändert haben. (deswegen obige Verteilung über Vereine etc..)

Alle Mitglieder die sich ab 2018 NEU anmelden, bekommen Ihren Deutschen Sportausweis direkt nach Hause geschickt.

... so sieht er aus ....

 

Was kann der „Neue"?

Eine ganze Menge! Denn unser Verband ist an das nationale System des Deutschen Sportausweises angeschlossen. Dieses bietet unseren Vereinsmitgl iedern über teilnehmende Landessportbünde, Spitzenverbände und den Deutschen Olympischen Sportbund sowie über den nationalen Betreiber des Deutschen Sportausweises, die DSA Deutsche Sportausweis GmbH (DSA), vielfältige Vorteile auf regionaler und nationaler Ebene.

1 : 0 für Sie! Und das Spiel ist noch nicht zu Ende - hier ein kurzer Überblick über die Vorteile Ihres „Neuen":

- Er ersetzt Ihren bisherigen Vereinsausweis und kann vom Verein für alle Funktionen des Vereinsausweises eingesetzt werden (z.B. Zutrittskontrolle zu Sportstätten).

- Er kann zukünftig als Wettkampfpass eingesetzt werden und vereinfacht so die Organisation der Wettkämpfe.

- Er kann als Eintrittskarte zu den Vorteilswelten des Deutschen Sportausweises eingesetzt werden - sofern Sie als Sportausweis-Inhaber dieses ausdrücklich wünschen.

 

Was erhalten Sie, wenn Sie die Vorteilswelten des Sportausweis aktivieren?

- Besondere Einkaufskonditionen bei starken nationalen Partnern des Deutschen Sportausweises oder regionalen Partnern von Landessportbünden oder unseres Vereins.

- Vergünstigungen in kulturellen Einrichtungen sowie in Freizeiteinrichtungen

- Nur sofern Sie sich dafür zusätzlich entschieden haben - regelmäßige Informationen über Vorteile unseres Vereins, des Landessportbundes oder des Spitzenverbandes sowie des Deutschen  Sportausweises,

 

Die Nutzung der Vorteilswelten des Deutschen Sportausweises ist freiwillig

Die Vereins- und Wettkampf-Funktionen gelten vollkommen unabhängig von der Nutzung der Vorteilswelten. Sie können die Nutzung der Vorteilswelten mit einer Teilnahmeerklärung aktivieren, die Sie gleichzeitig mit Ihrem neuen Sportausweis zugeschickt bekommen. Nur wenn Sie die Teilnahmeerklärung entsprechend ausgefüllt an den Betreiber des Deutschen Sportausweises, die DSA Deutsche Sportausweis GmbH (DSA) zurückschicken oder sich im Portal des Deutschen Sportausweises unter www.sportausweis.de zu den Vorteilswelten anmelden, werden diese für Sie freigeschaltet. Falls Sie später die Nutzung der Vorteilswelten für die Zukunft widerrufen möchten, ist dies selbstverständl ich jederzeit möglich.

 

 

Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns eine Selbstverständlichkeit!

So sieht Fairplay aus: Die Betreiber des Deutschen Sportausweises haben ihr Datenschutzkonzept mit den zuständigen Aufsichtsbehörden entwickelt und garantieren somit vorbildliche Datenschutzstandards. Für Sie bedeutet das im Klartext: Ihre personen­ bezogenen Daten, die zur Ausweiserstellung und Versendung bereitgestellt wurden, werden getrennt von den Daten aus der Nutzung der Vorteilswelten gespeichert. Der Verein behält jederzeit die Hoheit über die Mitgliederdaten.

 

 

Mit Wahrnehmung der Vorteilswelten tragen Sie übrigens zur Förderung des organisierten Sports bei.

Und so funktioniert es: Während Sie bei jedem Einkauf bares Geld sparen, fließt zusätzlich ein gewisser Teil des von Ihnen getätigten Umsatzes durch den Vorteilspartner und die DSA an den organisierten Sport zurück.

 

 

Eine Bitte zum Abschluss: Bitte bewahren Sie Ihren Deutschen Sportausweis sorgsam auf.

Für die Bestellung von Ersatzausweisen, die z.B. aufgrund von Verlust, unsachgemäßer Handhabung oder Zerstörung notwendig wird, müssen wir eine Gebühr in Höhe von 10 € erheben. Dieses ist der Betrag, den wir verpflichtet sind, bei der Ersatzausweisbestellung an die Betreibergesellschaft des Deutschen Sportausweises zu entrichten.

 

Präsident Sektion E-Dart

Franz Mernberger

 

Dillenburg. Samstag den 07. Oktober wurden die Vereinsmeister des Dart Sport Vereins Dillenburg im Vereinsheim am laufenden Stein in Dillenburg ermittelt. Als besonderen Anreiz winken den beiden Erstplatzierten der Einzel-Disziplinen jeweils ein Ticket für die Europameisterschaft 2018 der EDF (European Darts Federation) in Slowenien.

Begonnen wurde um 14:00 Uhr mit einem Warm Up Turnier im Modus 501 Master Out. Wie der Name schon sagt, ging es hierbei unter anderem darum sich für die folgenden Disziplinen einzuwerfen und das richtige Gefühl für die Darts zu finden. Am schnellsten kam Michael Schneider in den Turniertag und konnte das Warm Up vor Robin Schulewski für sich entscheiden. 

Fünf Spielerinnen gingen im Damen-Einzel ins Turnier, das wie alle anderen Disziplinen auch im Doppel-K.O.-System im Modus „Best of 3“ gespielt wurde. Am Ende setzte sich Maria Sandkuhl gegen ihre Mitstreiterinnen durch und ist die neue Vereinsmeisterin des DSVD.
Platz 2 belegte Annette Nicolaus, gefolgt von Silke Oberländer auf Platz 3. Die beiden Erstplatzierten Maria Sandkuhl und Annette Nicolaus qualifizierten sich mit ihren Platzierungen für die Europameisterschaften 2018 der EDF in Slowenien.

Maria Sandkuhl freut sich über den Titel der Vereinsmeisterin.

Im Herren Einzel traten 19 Darter an. Hier lag die größte Treffersicherheit bei Thomas Kuntz, der sich den Titel des Vereinsmeisters sicherte. Detlev Zöller konnte an diesem Abend nur im Finale bezwungen werden und erreichte damit den Vizemeistertitel. Robin Schulewski konnte sich im Spiel um den dritten Platz gegen Michael Schneider durchsetzen. Da sich die beiden Erstplatzierten bereits am Vortag bei einem Einladungsturnier des HDV die Qualifikation für die Europameisterschaft sichern konnten, gingen die Tickets nach Slowenien automatisch an die folgenden Plätze über. So fahren Robin Schulewski und Michael Schneider im September nächsten Jahres mit nach Slowenien.

v.l.: Detlev Zöller, Vereinsmeisterin Maria Sandkuhl, Michael Schneider, Robin Schulewski und Vereinsmeister Thomas Kuntz

Für das Damen-Doppel hatten sich leider nur zwei Teams angemeldet. Somit konnte direkt mit dem Finale begonnen werden. Dort konnte das Team mit Maria Sandkuhl und Michelle Schlier sich gegen Desiree Kuntz und Silke Oberländer durchsetzen.

Detlev Zöller und Thomas Kuntz sind nicht nur als Einzelspieler erfolgreich, auch als Doppelpartner „Pfälzer Buwe“ konnten die beide den Vereinsmeistertitel im Herren-Doppel nach Garbenteich holen. Marius Heuser und Robin Schulewski wurden Vize-Meister vor den „Dudes“, vertreten durch Sascha Kunz und Jens Gail.

Die erfolgreichen Teams im Herren Doppel. v.l.: Robin Schulewski, Marius Heuser, die Pfälzer Buwe Detlev Zöller und Thomas Kuntz und Sascha Kunz und Jens Gail von den Dudes

Mit Verspätung startete dann das letzte Turnier des Tages. Im Mixed-Doppel traten nochmals vier Teams an die Automaten. Den ersten Platz sicherte sich „die Hasenbande“ mit Sarah Cegledi und Jens Gail. „Die Meister“ (Katja Walter und Rainer Schulewski) wurden an diesem Abend nur Vize-Meister. Maria Sandkuhl und Christian Apel spielten sich auf den dritten Platz.

Für die in den Disziplinen bereits ausgeschiedenen Spielerinnen und Spieler wurden für die Überbrückung der Wartezeiten zwei weitere Turnierfelder angeboten. In einem 301 Single Out setzte sich Annette Nicolaus im Finale gegen Michael Schneider durch. Im Modus 301 Master Out siegte Marius Heuser.

Der besondere Anreiz dieser Vereinsmeisterschaft war eine Verlosung von zwei weiteren Tickets für die Europameisterschaft. In den Lostopf kamen alle Spieler/-innen, die an wenigsten drei der angebotenen Disziplinen teilgenommen haben. Die Glücksfee stand an diesem Abend an der Seite von Andre Lohmann und Christian Apel. Diebeiden können sich über die Teilnahme an der EM im nächsten Jahr freuen.

Login

zum HDV Gesamtverband